Die Kunst, ein altes «Hurtigrute»schiff einzupacken

Die Kunst, ein altes ┬źHurtigrute┬╗schiff einzupacken


Die Kunst, ein altes «Hurtigrute»schiff einzupacken

Einige Schiffe verdienen es, eingerahmt zu werden. Das alte Schnelldampflinienschiff/Hurtigruteskipet MS «Finnmarken» hat jetzt eines der sensationellsten norwegischen Bauwerks um sich. Es ist eine Kunst, ein Schiff in einer Flasche hinein zu kriegen, es ist auch eine Kunst, Gebäude um grosse Schiffe zu bauen. Das Museum, wo das alte Polarschiff Fram aus 1936 ist ein Wahrzeichen und eine Sehenswürdigkeit am Oslofjord. In Stockholm liegt ds Vasamuseet, um ein Kriegsschiff aus 1628 herum gebaut. Jetzt hat auch Stokmarknes in Vesterålen ein sensationelles architektonisches Signalbau um ein altes Schiff konstruiert bekommen. MS “Finnmarken” wurde 1956 vom Stapel gelassen – dasselbe Jahr war Elvis Presley mit «Heartbreak Hotel» auf die Hitlisten. Der Jarlsberg-Käse ist gekommen und das erste Troll-Auto ist aus der Fabrik in Lunde in Telemark gerollt. Das Hurtigruteschiff war in allem Wetter im Verkähr längs der norwegischen Küste bis zu Dezember 1993. Der darauffolgende Herbst wurde es dem Hurtigrutemuseum in Stormarknes geschenkt.

Arbeit gegen die Schwerkraft

LINK Arkitektur hat das Museum gezeichnet. In der Praxis ist es eine gigantische Vitrine, die jetzt um das 81,2 Meter lange Schiff klar steht: Kann sein das auffälligste Gebäude in unserem nördlichen Landesteil seit Ishavskatedralen in Tromsdalen, die 1965 fertiggestellt wurde. Der Hauptentrepreneur für dieses Gebäude war PEAB Bjørn Bygg AS und die Bodø-Abteiling von Protan Entreprenør AS hatte die herausfordernde Aufgabe, Dächer und Wände mit anspruchsvollen Winkel zu decken.

Die grössten Herausforderungen waren an den Giebelwänden und an der Fasade an den Teilen des Baus, die gegen Bug und Heck lagen, erklärt der Projektleiter Kent Ove Nilsen bei Protan Entreprenør AS in Bodø.

In diesen Teilen des Baus ist es mit einem besonders hohen Anspruch an der Ästhetik und dem Finish isoliert und gedeckt worden. Winkel und Dreheungen an den Giebelwänden haben eine ausserordentliche Herausforderung dargestellt.

Die Drehung an den Fasaden macht es unmöglich, vertikal zu decken. Wir mussten das also horizontal machen, und dann arbeitet man praktisch gegen die Schwerkraft in allen Richtungen. Zusätzlich war es beinahe unmöglich, Gerüste aufzustellen, so wir mussten die Arbeiten von Liften heraus durchführen.

Dachdeckung bei allen Wetterverhältnissen

Die Bodø-Abteilung in Protan Entreprenør AS hat viel Erfahrung und Sachkenntis. Das wird bei einem solchen Projekt sehr sichtbar. Technisch schwierige Herausforderungen sind durch jede Jahreszeit gelöst worden – noch dazu kam die Pandemie. Der Start hat im Januar 2020 stattgefungen und im November hat der Bau dort fertig gestanden. Das Gebäude befindet sich in einem Polarklima und muss besonders wetterbeständig sein. In Stormarknes gibt es oft Orkane, so die Festung des Dachbelags ist entscheidend. Bei diesem Projekt sind etwa 32.000 Festemittel benutzt worden, ein normaler Bau von der selben Grösse und mit flachem Dach hätte etwa 20.000 Teile gebraucht.

Das Wetter an sich ist eine Herausforderung. Das Wetter kann extrem sein und sich sehr schnell ändern, erklärt Nilsen.

Dauerhafte weisse Membran

Protan AS Und Einkaufsleiter Bjørn Nordseth waren in der Planungsphase mit den Architekten in LINK und den Konsulenten in Multiconsult involviert. Die Dachmembran für Dach und Fasade ist die ganz weisse, lackierte Cool Roof-Variante von Protan SE 1,6. Weil sie lackiert ist, ist sie auch mehr widerständig gegen äusseren Einfluss und die weisse Farbe wird sich besser halten. Den Seitenwänden inklusiv sprechen wir von total etwa 4500 Quadratmeter umweltfreundlichen Dachprodukten.

Ein Dach auf so ein auffälliges und spezielles Gebäude zu legen, ist vielleicht das Schwierigste, was ein Dachdecker machen kann. Wie haben sie selber diese Arbeit erlebt?

Wenn die Dachdecker mitten in der Arbeit sind – mit allen Herausforderungen wie das Wetter, die Progression, die technischen Schwierigkeiten, ist es sehr fordern. Aber wenn wir das schaffen, macht es natürlich Spass. Darauf können wir stolz sein, sagt Kent Ove Nilsen.

Protan Cool Roof

Protan Cool Roof

Protan Cool Roof ist ein System wo ein weisser Dachbelag mit dokumentiert hohen Sonnereflexionswerten (SRI – Solar Reflectance Index) – und reduziertem Kühlbedarf benutzt wird. 

Mehr Dazu
Design Roof

Design Roof

Architekten und Entwickler können mit den Protan-Dachbelägen grosse ästhetische und visuelle Flexibilität haben, ohne dass es auf Kosten der Haltbarkeit oder der Rücksicht auf der Umwelt geht.

Mehr Dazu