Protans Geschichte

Die Rettungsweste, die ein Industrieabenteuer wurde

Es ist kein Zufall, dass Protan 2014 zum Partner und Dachlieferant eines der führenden innovativen Unternehmen, Amazon.com gewählt wurde. Innovation war immer der rote Faden in Protans industrieller Vergangenheit.

1939 - Imprägnerte Rettungswesten

Das Ganze begann 1939 durch den ideenreichen Schiffsmakler Haakon Kierulf. Er gründete ”Tønnevesten AS”, eine Firma, die Rettungswesten aus mit Gummilatex imprägniertem Leinen herstellte. Mit 10 Angestellten wurden täglich etwa 40 - 50 Rettungswesten hergestellt.

 

1941 - Imprägnierte Verdunklungsvorhänge

Als jedoch der Krieg begann und deutsche Kriegsschiffe die von der kleinen Firma in Drammen hergestellten Rettungswesten verwenden wollten, legte Kierulf die Produktion nieder. Er verwirklichte eine neue Geschäftsidee und die Firma begann stattdessen Verdunklungsvorhänge zu imprägnieren.

Tønnevesten AS änderte ihren Namen in A/S Spesialimpregnering und man imprägnierte sowohl Stoffe wie auch Papier. Während des Krieges wurde Gummilatex jedoch Mangelware.

 

1942 - Seetang als Imprägnierungsmittel

Das Unternehmen machte viele Experimente, um Gummi zu ersetzen und eine Innovation mit Seetang aus dem Meer wurde Wirklichkeit. Man entwickelte eine Seetanglösung, die als Imprägnierungsmittel verwendet werden konnte. Seetang und andere Algen enthalten Alginsäure, was zum Ausgangspunkt des nächsten Abenteuers wurde.

Alginatsäure wird in Seife, Zahncreme und Gelierzucker verwendet und das Unternehmen wurde nach und nach zu einem der weltweit größten Produzenten von Alginat.


1942 wurde das Alginat-Geschäft in eine neue Gesellschaft übertragen. Diese erhielt den namen Protan. Pro steht für Produkte und tan waren die ersten Buchstaben in Tang.

 

1948 - Ventilationsrohre aus Gummi

Protans Produkte waren attraktiv und die Firma wurde in kürzester Zeit ein Erfolg. Damit wurde die Gesellschaft für Norwegens einflussreichsten Industriekonzern interessant, der dann als Eigentümer eintrat. Dies stimulierte die Erfinder bei Protan zu einer ganz neuen Geschäftsidee: robuste Produkte für die Ventilation. Innerhalb kurzer Zeit wurde das Ventilationsrohr Ventiflex herausgebracht. Dieses Produkt war viel besser als alle am Markt vorhandenen Ventilationsrohre und wurde schnell ein internationaler Erfolg.

Ventiflex Air Solutions Ventiflex Air Solutions

 

1952 - Bodenbelag aus Kunststoff

In der Zeit von 1952 bis 1981 war Bodenbelag das Hauptprodukt bei Protan. Wegen seiner Widerstandsfähigkeit war Protan Bodenbelag sehr populär. Aber die Gewinne für dieses Produkt waren mager, was in den 60-er Jahren einen neuen Innovationsprozess in Gang setzte Ein neues Geschäftsfeld musste gefunden werden.

 

1970 - Dachabdichtungen aus Kunststoff

Eine neue Idee wurde geboren: Dachabdichtungen aus Kunststoff. Protan ging eine Zusammenarbeit mit der Schweizer Firma Sarna Kunststoff AG zur Lizenzproduktion von Sarnafil ein. Die Zusammenarbeit währte 23 Jahre und trug dazu bei, Protan als Dachlieferung auf die Weltkarte zu setzen.

 

 1980 - Dachabdichtungen aus PVC

In den 80-er Jahren fanden Dachabdichtungen aus PVC größere Anerkennung und Protan setzte auf diese Geschäftsfeld. Heute ist Protan der größte skandinavische Hersteller von Dachbahnen aus Thermoplast / PVC. Außerdem werden PVC-bestrichene Textilien für eine Reihe von Anwendungsgebieten hergestellt.

 

1990-2014: Neue Geschäftsbereiche entstehen

Protan setzte die Entwicklung neuer Produkte fort und es entstanden neue Geschäftsbereiche für PVC-Produkte. Einer dieser Bereiche war Technische Textilien, für den Protan in Zusammenarbeit mit großen Industrieakteuren, der Ölindustrie und der Fischaufzuchtindustrie bedarfsspezifische Nischenprodukte entwickelte.
Ventiflex wurde internationaler Marktführer für Ventilationssysteme und seit 2000 hat Protan auch führende Qualitätsabdichtungen für Feuchträume und gegen Radon entwickelt und expandierte geografisch auf fast 20 Märkten.

Im Norden ist Protan heute der größte Hersteller von Dachbahnen in Thermoplast/PVC. Ausserdem stellt Protan verschiedene PVC-beschichtete Textilien für eine Reihe von Anwendungsgebieten her.

Gute Ideen und die Umsetzung von Innovationen waren der Schlüssel zum Erfolg: Die Firma, die Rettungswesten herstellte ist heute ein weltweit führender Konzern in der Dichtungsbahnentechnologie!